Rebecca Horn

Fachärztin für Allgemeinmedizin

 

Liebe Patienten, liebe Patientinnen,

ich freue mich, Ihnen meine Hausarztpraxis für Allgemeinmedizin vorstellen zu können.

Als Fachärztin für Allgemeinmedizin bin ich qualifiziert, Ihre erste Anlaufstelle zu sein, wenn es um Vorsorgeuntersuchungen und akute Erkrankungen geht.

Gern betreue ich Sie zuverlässig bei chronischen Erkrankungen (auch im Rahmen der sogenannten Chronikerprogramme kurz DMP).

Bitte entnehmen Sie meinem Leistungsspektrum, welche diagnostischen und therapeutischen Leistungen ich anbiete. Die Praxis befindet sich in Prenzlauer Berg, im Bötzowviertel.

Die Verständigung kann in deutsch und englisch erfolgen. Gerne können Sie während Ihrer Wartezeit unser kostenloses WLAN nutzen.

REBECCA HORN
FACHÄRZTIN FÜR ALLGEMEINMEDIZIN
Hufelandstr. 37
10407 Berlin-Prenzlauer Berg
Tel: 030 - 42161850
Fax: 030 -42161852

E-Mail: allgemeinmedizin.horn@web.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus aktuellem Anlass Hinweise zu Corona-Infektionen

Wie erkennt man Corona-Infektionen?

Die Symptome des Coronavirus mit dem Kürzel Sars-CoV-2 ähneln denen der üblichen Winter-Grippe: Husten, Schmerzen, Fieber. Allerdings fehlen bei der Erkrankung Covid-19 (bislang) Schnupfen und Halsschmerzen. Bei einigen Corona-Erkrankten verlief die Infektionen auch fast symptomlos. Die Inkubationszeit kann laut Robert-Koch-Institut (RKI) zwei Wochen dauern – das ist die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit. Unklar ist, ob Betroffene währenddessen andere anstecken können.

Was sollte jeder im Verdachtsfall tun?

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat eine zentrale Corona-Hotline einrichten lassen. Die ist täglich von 8 bis 20 Uhr unter 030/90282828 zu erreichen. Weil zuletzt mehrere hundert Anrufe täglich eingingen, wurde die Hotline personell verstärkt.

Der Senat empfiehlt grundsätzlich, in folgenden Fällen besonders wachsam zu sein: Wer in den vergangenen zwei Wochen zu einem bestätigten Corona-Patienten hatte, sollte zu Hause bleiben und das zuständige Gesundheitsamt kontaktieren. Dies gilt auch, wenn man in diesem Monat in Risikogebieten in Norditalien oder Zentralchina war – insbesondere, wenn man (auch nur leichte) Symptome aufweist.

Auch die Krankenkassen haben Telefon-Hotlines für Nachfragen eingerichtet. Die Barmer ist unter 0800/8484111 erreichbar. Die DAK hat zwischen 8 und 20 Uhr die Rufnummer 0800/111841 geschaltet. Dort würden Ärzte und Hygienefachleute die Fragen verunsicherter Anrufer beantworten. An die beiden Kassen dürfen sich auch Versicherte anderer Krankenkassen wenden.

Und wenn ich schlecht zu Fuß bin?

Für "immobile Patienten" haben Feuerwehr und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin am Mittwoch einen gemeinsamen Fahrdienst gestartet. Dieser kümmere sich ab sofort zwischen 7 und 22 Uhr um Patienten mit schweren Erkältungserkrankungen, die zu Hause oder in Pflegeheimen einen Arzt benötigten. Dieser Dienst ist unter 030/116117 erreichbar.